SG Selters/Maxsain – SG Nauort/Ransbach II 7-1 (0-1)

Auftaktsieg für die SG Selters/Maxsain in der Kreisliga C!

Am heutigen Sonntagnachmittag konnte unsere 1. Mannschaft die ersten drei Punkte in der neuen Saison einfahren und legte somit einen Start nach Maß hin!

Doch ganz so rund lief es in der ersten Halbzeit noch nicht: Trotz deutlich mehr Spielanteilen gegen die SG Nauort/Ransbach II, konnte man die ersten zwei Großchancen nicht nutzen und scheiterte am Aluminium und am gegnerischen Torwart. In der 12. Minute konnte der Gegner dann einen Abwehrfehler mit der einzigen Chance nutzen und machte das überraschende 0-1. In den ersten 45 Minuten konnte man dann trotz mehr Spielanteilen und einer Elfmeterchance den Ball nicht im Tor der Gäste unterbringen.

Das sollte sich nach der Pausenansprache von Trainer Stephan Krebs in der zweiten Halbzeit ändern. Gleich in der 47. Minute konnte Fabian Görg eine schöne Hereingabe von Adrian Bruch zum Ausgleich verwerten. Man blieb dran und drehte das Spiel. Nach einem Foul an Julian Stauber verwandelte Marc Hummerich den fälligen Elfmeter in der 57. Minute zum 2-1. Nur 5 Minuten später führte ein schöner Spielzug über rechts dann zum 3-1 von Tom Schwarz. Fabian Görg war es dann, der in der 65. Minute auf 4-1 erhöhte. 2 Minuten darauf setzte sich Marvin Krebs sehenswert durch und schob zum 5-1 ein, bevor Adrian Bruch in der 75. Minute den Ball zum 6-1 in den rechten Knick setzte. Für den Schlusspunkt sorgte dann erneut Fabian Görg, der in der 87. Minute den dritten Elfmeter zum 7-1 Endstand einschob. Dank einer besseren zweiten Hälfte gewann man letztendlich absolut verdient das erste Spiel gegen den Neuling der Liga.

SGS: Levon Cakmak, Fabian Görg, Jan Hummerich, Marvin Krebs, Tom Schwarz, Marc Hummerich, Adrian Bruch, Julian Stauber, Marius Martin, Juri Frisorger, Christian Huf, Alexander Steinen, Lukas Goldhausen, Sascha Klee, Dominik Frank, Daniel Dinc und Christian Bonk.

In der kommenden Woche geht es gegen die Tus 03 Niederahr II im ersten Auswärtsspiel der Saison. Anstoß ist am Sonntag bereits um 12.30 Uhr auf dem Niederahrer Kunstrasen.