E-Jugend holt Sieg beim Heimspiel

Nach den Herbstferien und drei Wochen Spielpause konnte die E-Jugend der JSG Selters/Maxsain am Samstag, den 21.10., zu Hause die JSG Marienhausen II begrüßen.

Den Zuschauern wurde ein spannendes Spiel geboten. Schon in der ersten Halbzeit zeigten beide Mannschaften, dass sie mit viel Kampfgeist bei der Sache waren. In die Halbzeitpause ging es dann mit einem 3:3. Dann nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit wurde es sofort in den ersten Minuten spannend: Zuerst erzielte die JSG Selters/Maxsain ein weiteres Tor zum 4:3 – aber der Gegner reagierte sofort und legte nach zum Ausgleich. Mit ständigem Ballwechsel und Torchancen für beide Mannschaften blieb es spannend bis zum Schluss. Zum Ende konnte aber Selters/Maxsain das Spiel für sich entscheiden und verließ den Platz mit 7:4.

Auch das Elfmeterschießen im Anschluss durfte natürlich nicht fehlen:

Du bist Jahrgang 2007/2008 und hast Spaß am Fußball? Dann komm doch einfach mal zum Schnuppern. Jeden Mittwoch von 17:30-19:00 Uhr auf dem Rasenplatz in Maxsain oder in der Halle. Die Mannschaft freut sich über Verstärkung!!

Arbeitssieg für unsere Erste in Rengsdorf!

SV Rengsdorf 1926 e.V. II – SG Selters/Maxsain 1-2 (1-2)

Am heutigen Sonntagnachmittag konnten unsere Jungs in einem wie erwartet schweren Auswärtsspiel drei Punkte mitnehmen und halten somit Anschluss an die Tabellenspitze.

Wir fanden gut ins Spiel und gleich zu Beginn schaffte man es erste Akzente zu setzen. So ließ man den Gastgebern kaum Luft zum Atmen und ging nach nur 4 Minuten verdient durch Fabian Görg in Führung. Dem Angriff war ein schöner Ball von Adrian Bruch in den Lauf unseres Stürmers vorausgegangen, der vor dem Torwart eiskalt blieb und einschob. Nur einige Minuten später erneut der Ball auf Fabian Görg. Dieses Mal wurde er im Strafraum von einem Innenverteidiger zu Fall gebracht und holte den unumstrittenen Strafstoß heraus. Unser Sechser Marvin Krebs nahm sich der Sache an, verlud den Torwart geschickt und erhöhte auf 0-2 mit einem Schuss ins rechte obere Eck. In der Folge ließ unsere Mannschaft ein wenig schleifen und kassierte auch vor der Pause noch den Anschlusstreffer.

Die Heimmannschaft, der man an dieser Stelle ein Kompliment für eine gute Moral machen muss, kam dann auch besser aus der Kabine und setzte die Defensive der SGS in der zweiten Hälfte mächtig unter Druck. Es schlichen sich Fehler ins Spiel unseres Teams ein, die zu guten Gelegenheiten zum Ausgleich führten. Unser Torwart Alexander Steinen behielt die Ruhe im Kasten und konnte einige Male klasse entschärfen. Das Aufmachen der Rengsdorfer bescherte unserer Offensive aber auch Räume im Spiel nach vorne, man verpasste es allerdings nach guten Chancen das dritte Tor zu erzielen. Kurz vor dem Abschlusspfiff blieb unseren Jungs vom Schiedsrichter noch ein klarer Handelfmeter verwehrt.
Der Dreier ist klar in die Kategorie ‚Arbeitssieg‘ einzuordnen und gleichzeitig enorm wichtig. Die Spitzengruppe rückt nach den direkten Duellen an den vergangenen Spieltagen wieder enger zusammen. Es bleibt spannend!

SGS: Alexander Steinen, Christian Huf, Juri Frisorger, Jan Hummerich, Enes Özdemir, Christopher Koch, Marius Martin, Marvin Krebs, Marc Hummerich, Jan Mückenheim, Christian Bonk, Daniel Dinc, Fabian Görg, Adrian Bruch, Tobias Franz und Levon Cakmak.

Wenn am kommenden Sonntag um 14.30 Uhr in Selters der Ball rollt, hat unsere Erste wieder Heimrecht und muss gegen die Güllesheimer Zweite nachlegen. Ob im Oberwaldstadion oder auf dem Kunstrasen gespielt wird, geben wir im Laufe der Woche im Vorbericht bekannt. Eure SGS!

C- Jugend holt ersten Punkt!

Auf dem heimischen Platz in Siershahn ging es heute gegen den Tabellennachbarn Heimbach- Weis. In den ersten Minuten ging es hin und her, das übliche abtasten. Schnell war klar hier war heute was drin. Das Trainerteam sah eine Mannschaft die gut miteinander kommunizierten und auch mit dem Ball schnell kombinierten.
Es dauerte 15 Minuten bis was nennenswertes passierte. Ecke für die Gäste, deren Spieler schraubte sich am höchsten 0-1, ärgerlich da unser Keeper noch dran war. Weiter ging es,unsere Jungs wollten den Ausgleich gute Kombi Ecko auf Mattis, dieser schickte Veysel über Links. Der Abschluss fand leider nicht den Weg ins Tor. Nur drei Minuten später wieder Veysel, tolle Flanke auf Jan und das Ding war drin. Nach Anstoß kam Heimbach stark nach vorne und prüften unseren Keeper innerhalb von Minuten gleich zwei mal. Eine „saustarke“ erste Hälfte ging zuende. Ecko hatte sich kurz vorher noch verletzt und brauchte einige Minuten bis er wieder auflaufen konnte. Unsere Defensive um Luca G., Joshua, Mauritz und Koray hielten den zahlreichen Angriffen der Gäste stand.
Halbzeit zwei war sieben Minuten alt, als Luca W. mit einer starken Parade den Führungstreffer für die Heimbacher verhinderte. Die folgende Standartsituation konnte leider wieder nicht verteidigt werden so gerieten wir erneut in Rückstand. Das Spiel „plätscherte“ nun ohne erwähnenswerte Situationen vor sich hin. Die Kräfte unsere Jungs schwanden, kein Wunder bei nur einem Auswechselspieler. Doch alle Bissen auf die Zähne,versuchten sich für ihren Ergeiz zu belohnen. Sieben Minuten vor Schluss war es Ekrem (Ecko) der mit einem starken Schuss das Ding in die lange Ecke setzte.
Das Spiel wurde nun Aggresiver und hektischer der Schiri hatte nun einiges zu tun. Wir schreiben die letzte Minute Pass von Marvin auf Ecko knapp drüber. Spannung pur!!! Nachspielzeit drei Minuten!!! 71. Minute nochmal Ecke für uns, allerdings ging der Gewaltschuss vom aufgerückten Luca G. knapp drüber.
Schade!! Hochverdient ein Punkt geholt! Es spielten: Luca W., Luca G., Mauritz, Joshua, Koray, Martin, Marvin, Veysel, Ekrem, Jan, Luca J., Mattis

Wichtiger Heimdreier für unsere Erste zur Selterser Kirmes!

SG Selters/Maxsain – JSSV Freirachdorf 1912 e.V. 5-3 (2-0)

Das auf Freitagabend vorverlegte und fulminante Spiel gegen die rivalisierten Freirachdorfer konnte unser Team verdient mit 5-3 gewinnen. Somit ist man nach den vergangenen Pleiten wieder zurück in der Erfolgsspur.

Es ging direkt munter los und beide Mannschaften versuchten im Derby nach vorne zu spielen, ohne allerdings in der Anfangsphase richtig gefährlich vor das Tor des Gegners zu kommen. Nach knapp 20 Minuten kamen die Gastgeber dann aber nach Fouls des JSSV um den Strafraum zu ersten guten Freistoßgelegenheiten. Eine dieser nutzte Marvin Krebs mit einem schönen Schlenzer um die Mauer herum ins rechte untere Eck zur Führung. In der 31. Minute dann ein klasse Ball unseres Innenverteidigers Christian Huf auf den links startenden Adrian Bruch, der cool vor dem Tor blieb und auf 2-0 erhöhte. Bis zur Halbzeitpause blieben weitere Höhepunkte aus.

Zu Beginn der zweiten Hälfte war das Quäntchen Glück auf der Seite unserer SGS, als die Gäste etwas besser aus der Kabine kamen und entweder am guten Torwart Levon Cakmak oder auch einmal am Aluminium scheiterten. Unser Stürmer Fabian Görg konnte dann mitten in die Drangphase des Gegners in der 67. Minute einen Fehler der Abwehr zum 3-0 nutzen. Ein wichtiger Treffer wie sich im Nachhinein herausstellte, denn die Freirachdorfer kamen mit guter Moral und Treffern aus der 71. und 77. Minute nochmal auf 3-2 heran. Unsere Offensive musste nochmal einen Zahn zulegen und tat das in der Folge auch. Der eingewechselte Marc Hummerich bekam in der 82. Minute den Ball von Adrian Bruch durchgesteckt und stellte den 2-Tore-Vorsprung mit einem Schuss ins linke Eck wieder her. Ein wirklich schönes Tor! Nur drei Minuten später bot sich dem ebenfalls eingewechselten Stephan Beutler die Chance per Freistoß. Dieser legte allerdings uneigennützig quer zu Adrian Bruch, der dem Torwart mit einem trockenen Schuss ins linke Eck keine Chance ließ. Kurz vor Schluss gelang den Gästen noch das 5-3, dem gleichzeitigen Endstand der Partie.

Nach einer Steigerung zu den letzten Wochen und einer phasenweise guten Leistung feierte unsere Mannschaft den Sieg noch auf der Kirmes. Es wartet nun aber noch Arbeit auf die Mannschaft von Trainer Stephan Krebs und Co-Trainer Oliver Bach, denn die Fehler in der Defensive müssen noch abgestellt werden. Die drei Gegentore durch kapitale Fehler sind im Heimspiel definitiv zu viel.

SGS: Levon Cakmak, Sascha Klee, Christian Huf, Juri Frisorger, Christopher Koch, Marvin Krebs, Marc Hummerich, Marius Martin, Christian Bonk, Jan Mückenheim, Stephan Beutler, Adrian Bruch, Fabian Görg, Enes Özdemir, Maximilian Koch und Dominik Frank.

Nun gilt es den Schwung mitzunehmen und in der nächsten Woche beim SV Rengsdorf II nachzulegen. Anstoß ist am Sonntagnachmittag um 17 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Rengsdorf!