Wichtiger Heimdreier für unsere Erste zur Selterser Kirmes!

SG Selters/Maxsain – JSSV Freirachdorf 1912 e.V. 5-3 (2-0)

Das auf Freitagabend vorverlegte und fulminante Spiel gegen die rivalisierten Freirachdorfer konnte unser Team verdient mit 5-3 gewinnen. Somit ist man nach den vergangenen Pleiten wieder zurück in der Erfolgsspur.

Es ging direkt munter los und beide Mannschaften versuchten im Derby nach vorne zu spielen, ohne allerdings in der Anfangsphase richtig gefährlich vor das Tor des Gegners zu kommen. Nach knapp 20 Minuten kamen die Gastgeber dann aber nach Fouls des JSSV um den Strafraum zu ersten guten Freistoßgelegenheiten. Eine dieser nutzte Marvin Krebs mit einem schönen Schlenzer um die Mauer herum ins rechte untere Eck zur Führung. In der 31. Minute dann ein klasse Ball unseres Innenverteidigers Christian Huf auf den links startenden Adrian Bruch, der cool vor dem Tor blieb und auf 2-0 erhöhte. Bis zur Halbzeitpause blieben weitere Höhepunkte aus.

Zu Beginn der zweiten Hälfte war das Quäntchen Glück auf der Seite unserer SGS, als die Gäste etwas besser aus der Kabine kamen und entweder am guten Torwart Levon Cakmak oder auch einmal am Aluminium scheiterten. Unser Stürmer Fabian Görg konnte dann mitten in die Drangphase des Gegners in der 67. Minute einen Fehler der Abwehr zum 3-0 nutzen. Ein wichtiger Treffer wie sich im Nachhinein herausstellte, denn die Freirachdorfer kamen mit guter Moral und Treffern aus der 71. und 77. Minute nochmal auf 3-2 heran. Unsere Offensive musste nochmal einen Zahn zulegen und tat das in der Folge auch. Der eingewechselte Marc Hummerich bekam in der 82. Minute den Ball von Adrian Bruch durchgesteckt und stellte den 2-Tore-Vorsprung mit einem Schuss ins linke Eck wieder her. Ein wirklich schönes Tor! Nur drei Minuten später bot sich dem ebenfalls eingewechselten Stephan Beutler die Chance per Freistoß. Dieser legte allerdings uneigennützig quer zu Adrian Bruch, der dem Torwart mit einem trockenen Schuss ins linke Eck keine Chance ließ. Kurz vor Schluss gelang den Gästen noch das 5-3, dem gleichzeitigen Endstand der Partie.

Nach einer Steigerung zu den letzten Wochen und einer phasenweise guten Leistung feierte unsere Mannschaft den Sieg noch auf der Kirmes. Es wartet nun aber noch Arbeit auf die Mannschaft von Trainer Stephan Krebs und Co-Trainer Oliver Bach, denn die Fehler in der Defensive müssen noch abgestellt werden. Die drei Gegentore durch kapitale Fehler sind im Heimspiel definitiv zu viel.

SGS: Levon Cakmak, Sascha Klee, Christian Huf, Juri Frisorger, Christopher Koch, Marvin Krebs, Marc Hummerich, Marius Martin, Christian Bonk, Jan Mückenheim, Stephan Beutler, Adrian Bruch, Fabian Görg, Enes Özdemir, Maximilian Koch und Dominik Frank.

Nun gilt es den Schwung mitzunehmen und in der nächsten Woche beim SV Rengsdorf II nachzulegen. Anstoß ist am Sonntagnachmittag um 17 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Rengsdorf!

Herber Dämpfer im Kampf um die Spitzenplätze für unsere Erste!

SG Selters/Maxsain – FSV Stromberg 2-4 (1-3)

Am frühen Samstagabend musste die wiedermal enorm ersatzgeschwächte Mannschaft den nächsten Rückschlag gegen einen direkten Konkurrenten hinnehmen. Man verlor vor eigenem Publikum verdient mit 2-4 gegen den Aufsteiger aus Stromberg.

Unsere bis auf die letzten Reserven reduzierte Mannschaft fand nicht gut ins Spiel und machte dem Gegner vor allem in der ersten Halbzeit ein Geschenk um das Andere. Dass uns insgesamt 12 Akteure fehlten darf keinesfalls als Ausrede verwendet werden. Dennoch musste die Viererkette von Trainer Stephan Krebs komplett neu aufgestellt werden und so wie noch nie zuvor zusammen agieren. Früh lag man dann schon gegen sehr effektive Gäste 0-3 hinten. Die Treffer waren ausnahmslos auf Abstimmungsfehler unsererseits zurückzuführen. Kurz vor der Pause musste dann auch noch unser angeschlagener Mittelfeldmann Marc Hummerich verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Jan Mückenheim gelang daraufhin per schönem Freistoß aus 20 Metern in die rechte Ecke wenigstens noch der Anschlusstreffer.

Für die zweite Halbzeit nahm man sich in der Kabine wieder mehr vor, schließlich war man an dem total unnötigen Rückstand selber Schuld. Es lief dann besser nach vorne, zahlreiche Chancen blieben aber auf beiden Seiten ungenutzt. Das 1-4 der Stromberger war der einzige Treffer am Abend, bei dem man keinem unserer Jungs einen Vorwurf machen kann. Auch Torwart Levon Cakmak war bei dem Sonntagsschuss in den rechten Winkel machtlos. Als wäre das nicht genug, war kurz darauf dann auch Marvin Krebs noch gezwungen, den Platz mit einer Verletzung zu verlassen. Vor dem Abschlusspfiff setzte sich Adrian Bruch noch einmal durch und verkürzte auf 2-4, dem gleichzeitigen Endstand der Partie.

Fazit: Das Spiel wurde ganz klar in der ersten Halbzeit verloren. Wir schossen uns die Tore quasi selbst hinten rein und forderten die Abwehr des Gegners viel zu wenig. Der Fokus muss nun auf das Spiel am kommenden Freitag in Marienrachdorf gelegt werden, einem weiteren direkten Konkurrenten unserer Mannschaft. Bis dahin hoffen wir, dass möglichst viele unserer Spieler wieder fit werden und wünschen an dieser Stelle schnelle Genesung!

SGS: Levon Cakmak, Enes Özdemir, Dominik Frank, Tobias Franz, Christopher Koch, Marvin Krebs, Daniel Dinc, Jan Mückenheim, Sascha Klee, Marc Hummerich, Christian Bonk, Adrian Bruch, Fabian Görg, Lukas Goldhausen und Jury Slasten.

Köpfe hoch! Am Freitag bereits findet wie erwähnt das Derby um 19.30 Uhr beim SV Marienrachdorf statt. Wir brauchen gerade jetzt eure Unterstützung!

C- Jugend lässt gegen Herschbach Punkte liegen!

Nach den ersten 4 Niederlagen der Saison gegen überwiegend ältere, erfahrenere und eingespielte Teams, sollten am Wochenende in Herschbach die ersten Punkte her!

In der Kabine merkte man bereits das die Motivation passte! Herschbach machte von Beginn an Druck doch wir hielten dagegen. 7 Minuten waren gespielt Ecke von Veysel, Ferdis Abschluss ging leider knapp vorbei. Nun war es Herschbach die kurz darauf eine Ecke bekamen, diese Jungs machten es besser und schoben unhaltbar zum 1-0 ein. Nun machten wir in der Hintermanschaft zu viele Fehler und ließen unsere Köpfe etwas hängen. Diese Motivation merkte auch unser Gegner,der diese Defizite in unserer Defensive eiskalt bestrafte! Wach gerüttelt vom 2-0 wurden wir besser und kamen mit einigen guten Spielzügen das ein oder andere mal gefährlich nach vorne! Kurz darauf durften auch wir jubeln. Veysel nutzte seine Schnelligkeit aus spielte eine tolle Flanke auf Emrah 2-1 Anschlusstreffer. Leider mussten wir mit einem 3-1 Rückstand in die Pause gehen, da wir noch ein Eigentor erzielten! (Junge, Kopf hoch das passiert auch den Profis)

Die Ansprache in der Kabine brachte die Wende! Unser Team ließ sich von allem nicht beirren und hielten den Kopf hoch. Halbzeit 2 war gerade 3 Minuten alt als unser Keeper den Ball nach einem Eckstoss aus der rechten unteren Ecke kratzte! Wir spielten einen guten Ball, Herschbach wurde nervös. Mauritz und Veysel waren es die in den nächsten Minuten den gegnerischen Keeper prüften. Die Gastgeber versuchten es mehrfach erfolglos mit Fernschüssen. Luca verhinderte mit einer Glanzparade den nächsten Treffer für Herschbach. Unsere Verteidiger hatte den gegnerisch Angriff in folge besser unter Kontrolle. 50 min. Konter über Links Mattis auf Ekrem Diese Chance war leider ohne Erfolg. 8 Minuten waren noch zu spielen unsere Mannschaft wollte unbedingt ein Punkt mitnehmen. Wieder war es Emrah der nach einem „Zuckerpass“ zum 3-2 einnetzte. Spannende Schlussminuten. Wir machten hinten auf und schmissen alles nach vorne. Kurz vor Abpfiff konterte Herschbach schnell zum 4:2 Endstand!

Schade Jungs starke 2. Hälfte! Köpfe hoch! Es gibt auch noch ein Derby in der Rückrunde!

Vor dem Tor effektive Horressener behalten drei glückliche Punkte gegen ersatzgeschwächte Selterser!

SG Horressen/Elgendorf II – SG Selters/Maxsain 2-1 (1-1)

Am heutigen Sonntagmittag musste unsere Erste die erste Niederlage im Kampf um die oberen Tabellenplätze hinnehmen.

Von Anfang an zeichnete sich bei dem Duell ein klares Bild ab: Unsere Offensive machte früh druck, worauf die Gastgeber sich fast ausschließlich mit langen Bällen zu helfen wussten. Früh in der Partie musste Trainer Stephan Krebs verletzungsbedingt reagieren, brachte Sascha Klee für Daniel Dinc und war gezwungen, die sowieso schon stark ersatzgeschwächte Mannschaft wiedermal umzukrempeln. Nach einem Eckball von Fabian Görg Mitte der ersten Halbzeit fiel der Ball dann aber vor die Füße von Adrian Bruch, der den Ball mit einem trockenen Linksschuss zur Führung im Tor unterbrachte. Lange blieb man allerdings nicht in Führung, denn nur kurz darauf dann ein gegnerische Spieler mit zu viel Platz im Mittelfeld und einem Sonntagsschuss, der sich hinter unserem Torwart Alexander Steinen senkte und einschlug. Das Remis war dann auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte zunächst unsere Gelb-Blauen mit mehr Druck und spielerischen Akzenten, was zu einigen guten Chancen führte, die nur nicht genutzt werden konnten. Mitten in die Angriffsbemühungen der Gäste führte dann ein Konter und der nächste Sonntagsschuss in die rechte Ecke zur glücklichen 2-1 Führung. In der Folge war man gezwungen aufzumachen und kam noch vor das Tor der Heimmannschaft, aber leider nicht zum Ausgleich. Es blieb bei dem Ergebnis.

SGS: Alexander Steinen, Enes Özdemir, Jan Hummerich, Juri Frisorger, Tobias Franz, Marius Martin, Marvin Krebs, Daniel Dinc, Sascha Klee, Marc Hummerich, Adrian Bruch, Fabian Görg, Levon Cakmak, Christopher Koch, Dominik Frank und Jury Slasten.

Nun muss man sich schnellstens aufrappeln und die volle Konzentration auf die kommenden Duelle gegen den Zweitplatzierten Stromberg und den Tabellenführenden Marienrachdorf legen.

Schon am Samstag geht es mit dem Heimspiel gegen Stromberg weiter. Anstoß ist um 18 Uhr im Oberwaldstadion. Wir brauchen eure Unterstützung!