Rheinlandmeisterschaft A-Jugend

Rheinlandmeisterschaft A-Jugend

Nach der gewonnenen Kreismeisterschaft hat sich unsere A Jugend für die Rheinlandmeisterschaft in Osburg bei Trier qualifiziert.
Ein Tross von insgesamt 30 Leuten machte sich auf den Weg. Wir übernachteten vor Ort um ausgeruht für die ein oder andere Überraschung zu sorgen.
Gleich im ersten Spiel gegen den Bezirksligisten JSG Stahl aus der Eifel konnten wir den ersten Dreier einfahren. Capitano Henkes gewann am eigenen Tor einen Zweikampf, marschierte durch die komplette Gegnerschaft und markierte das 1-0. Danach ließen wir fette Chancen liegen. Der Sieg hätte höher ausfallen müssen.
Danach war Gastgeber und Rheinlandligist Mosella Schweich unser Gegner. Wir standen wieder kompakt. Schweich hatte keine Ideen . Eine tolle Kombination konnte Robin abschließen. Wir konnten wieder 1-0 siegen. Die Sensation war perfekt. Das klassentiefste Team war im Halbfinale.
Im letzten Vorrundenmatch spielten wir gegen Vallendar. Unser schwächstes Match, welches wir 1-0 verloren.
Im Halbfinale kam es zur Partie gegen Regionalligist Rhein Hunsrück. Das Team spielt 4 Klassen höher als wir. Sowas juckt unsere Jungs generell nicht. Wieder standen wir defensiv top. Ein abgefälschter Ball landete im Netz von Mo. Ärgerlich. Jetzt drehte unser Team auf und drängte den Favoriten zurück. Eine Ecke von Leon konnte Matthias verwandeln. Als alle in der Halle mit einem 6 Meter Schießen rechnete konnte Rhein Hunsrück aus dem Gewühl den Ball über die Linie stochern. Die Uhr zeigte 1 Sekunde Restspielzeit. Der Traum vom Südwest Entscheid war zerbrochen. Unsere Jungs waren niedergeschlagen. Aber einmal mussten wir noch. Im kleinen Finale war nochmal Vallendar der Gegner. Unsere Moral war nicht gebrochen. Wir waren das klar bessere Team. Als ein Vallendarer den furios aufspielenden Noah im Strafraum fällte verwandelte Matthias souverän. Der Rest war großer Jubel. Unsere kleine JSG war 3. im Rheinland. Für viele eine echte Sensation. Trainer Dirk und die vielen Zuschauer verabschiedeten unser Team mit Standing Ovations. Die Jungs können absolut stolz auf das Erreichte sein!
Ein großer Dank an den ESV, den Förderverein aus Siershahn, die SpVgg Saynbachtal Selters und den TUS Maxsain, die unsere Reise unterstützten. So konnten wir mit dem Bus anreisen!

Am Ball waren Moritz Baczinski, Kastriot Nue, Matthias Ambrus, David Henkes, Robin Beers, Jannes Burk, Nils Lorenz, David Müller, Noah Schlünß, Cederic Aller, Justin Oschewsky und Leon Böckling.
Gecoacht hat Dirk Metternich mit den verletzten Jan Kessler und Max Buchmayer. Die Wehwechen unserer Jungs wurden wie immer von Physio Tina Burk versorgt.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen