Erste verliert Anschluss in der Kreisliga C Südost!

SG Selters/Maxsain – Tus 03 Niederahr II 2-4 (0-2)

Im heutigen Spiel gegen die Zweite der TuS Niederahr musste unser stark ersatzgeschwächtes Team die nächste Niederlage hinnehmen.

Die Partie war noch nicht angepfiffen, da hieß es für Trainer Stephan Krebs wiedermal: Umstellen! Mit einem Kader von 14 Feldspielern sollte es losgehen, doch die Pechsträhne begann schon beim Warmmachen, als sich unser Abwehrchef Juri Frisorger am Knie verletzte.
Unsere Jungs kamen dann nicht gut ins Spiel, ließen bei einem der ersten Angriffe dem Gegner zu viel Platz und gerieten so früh 0-1 ins Hintertreffen. Als wäre das nicht genug, verletzte sich auch noch unser Sechser Marvin Krebs in einem Zweikampf und Rechtsverteidiger Christopher Koch nach Foul und unglücklichem Zusammenprall mit dem Torpfosten. Beide mussten raus. Das 0-2 fiel in der logischen Folge, auch, weil unsere Offensive es wiedermal nicht schaffte konsequent vor das Tor der Gäste zu kommen geschweige denn für Entlastung zu sorgen.

Nach der Halbzeit musste ein weiterer Akteur auf unserer Seite in der Kabine bleiben. Das bedeutete, dass man in der zweiten Hälfte in Unterzahl agieren musste. Was unser Team im Stande ist zu leisten, zeigte man aber in den Folgeminuten. Zehn Gelb-Blaue machten gegen elf Niederahrer das Spiel und kamen verdient durch Christian Huf zum Anschlusstreffer. Die Moral stimmte, allerdings fehlte noch der Ausgleich. Das 1-3 fiel dann mitten in unsere Drangphase, als nach dummen Foul am eigenen Strafraum der Freistoß durch die Niederahrer verwertet werden konnte. Nach dem 1-4 kam man erneut durch Christian Huf nochmal auf 2-4 heran, allerdings reichten heute die Kräfte wiedermal nicht.

SGS: Levon Cakmak, Christopher Koch, Mustafa Özdemir, Christian Huf, Juri Frisorger, Dominik Frank, Enes Özdemir, Marvin Krebs, Daniel Dinc, Marius Martin, Stephan Beutler, Adrian Bruch, Christian Bonk und Fabian Görg.

Derzeit muss man leider einsehen, dass es mit dem vorhandenen Kader nicht für mehr reicht. Nun gilt es im nächsten und letzten Ligaspiel vor der Winterpause der bei der SG Ahrbach II nochmal alle Kräfte zu mobilisieren und wenigstens zu punkten. Anstoß ist am Sonntag um 12.30 Uhr in Heiligenroth auf dem Kunstrasen. Wir freuen uns in der schwierigen Phase auf Unterstützung!

Desolate zweite Halbzeit bringt vierte Saisonniederlage ein!

SV Eschelbach – SG Selters/Maxsain 4-1 (0-1)

Nach den vergangenen Spieltagen 10-12, aus denen unsere Mannschaft ausschließlich als Sieger vom Platz ging, musste man gestern wiedermal einen herben Dämpfer einstecken.

Doch so schlecht fing es gar nicht an. Beide Mannschaften warteten nicht lange ab und spielten in einem offenen Match sofort nach vorne. Es ergaben sich schon in den ersten Minuten Chancen vor beiden Toren. Nach klasse Kurzpassspiel im Mittelfeld steckte in der 6. Minute Marvin Krebs auf Adrian Bruch durch, der vom letzten Verteidiger der Eschelbacher nur noch per Notbremse im Strafraum zu stoppen war. Klare Sache: Elfmeter! Aber was wird der Schiedsrichter für eine Karte zeigen? In der frühen Phase der Partie beließ er es bei der gelben und verzichtete damit auf die dreifache Bestrafung. Nach Regelauslegung mindestens diskutabel. Den fälligen Strafstoß verwandelte Jan Mückenheim souverän ins rechte untere Eck zur Führung. Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit zeigten sich unsere Jungs überlegen und machten gut weiter – leider aber nur bis zur Pause.

Nach Wiederanpfiff merkte man dann nur bei der Heimmannschaft, dass sie sich was vorgenommen hatte. In der 57. Minute fiel nach einem Eckball und einem missglückten Klärungsversuch der unglückliche Ausgleich ins eigene Tor. Die einzig erwähnenswerte Szene auf unserer Seite nur kurz darauf, als Marvin Krebs eine gute Hereingabe von rechts nur knapp am linken Pfosten vorbeidrückte und die erneute Führung mit Pech verpasste. Für die Schlussviertelstunde finden sich selbst einen Tag nach dem Spiel noch kaum Worte. Ausnahmslos stand unsere Elf komplett neben sich, gab die Bälle viel zu leicht ab und hatte in so gut wie jedem Zweikampf gegenüber effektiven Eschelbachern das Nachsehen. Zwar war Trainer Stephan Krebs aufgrund von gleich drei Verletzungen in der heiklen Phase des Spiels wieder gezwungen, die Mannschaft umzukrempeln, allerdings darf das keinesfalls als Ausrede für die Gegentore in der 75., 85. und 89. Minute verwendet werden. Das bedeutete dann auch den erschreckenden Endstand von 1-4 beim guten Aufsteiger aus der D-Klasse.

SGS: Alexander Steinen, Tobias Franz, Enes Özdemir, Christian Huf, Juri Frisorger, Christopher Koch, Marius Martin, Christian Bonk, Marvin Krebs, Jan Mückenheim, Daniel Dinc, Stephan Beutler, Adrian Bruch und Fabian Görg.

Nun muss vor allem die zweite Halbzeit schnell vergessen und die nun anstehenden zwei Trainingswochen genutzt werden, damit die letzten beiden Spiele vor der Winterpause wieder erfolgreicher verlaufen.
Weiter gehts am Sonntag, den 19.11. um 14.30 Uhr mit dem Heimspiel gegen die Niederahrer Zweite. Nächste Woche ist spielfrei!

Torhüter aufgepasst!

Torhüter aufgepasst!

Wir suchen zur Verstärkung unserer C-Jugend dringend einen Torwart!

Du bist Jahrgang 2003 / 2004 und hast bereits Erfahrung im großen Tor und Platz gesammelt? Dann könntest du der Richtige für unser Team in der Leistungsklasse sein. Wenn du Interesse hast, zuverlässig und ehrgeizig bist, dann melde dich einfach mal zum Probetraining an!

Telefon 0178 5180814 Diana Hummerich (Jugendleiterin)

Unsere Bambini sucht Verstärkung!

Du spielst gerne mit dem Ball, bewegst dich gerne?

Dann bist du bei uns richtig….

Wir sind die Bambini der Spvgg Saynbachtal Selters und laden dich hiermit zu einem Schnuppertraining am kommenden

Samstag, den 04.11.2017 von 11. – 12. Uhr auf  dem neuen Kunstrasen in Selters

ein. Damit wir ein wenig planen und das Training vorbereiten können, bitten wir um kurze Anmeldung unter folgender Nummer:

(0178/5180814 Diana Hummerich / Jugendleitung – gerne auch per Whatsapp)

Wir freuen uns auf euch:

Die Trainer                                                               Jugendleitung

Eugen und Sven                                                      Diana Hummerich